Achte auf dich.
Blog

Kinobesuch als Achtsamkeitspraxis

Pirmin Loetscher
Der Herbst ist die Zeit, um sich zurückzuziehen und zur Ruhe zu kommen. In diesem Blog zeigen wir dir, wie uns der Herbst lehrt achtsamer zu sein und warum wir öfters ins Kino sollten.

Mit dem Herbst ist es wie mit der Achtsamkeit: Wir erinnern uns an die Schönheit im gegenwertigen Moment zu leben und nicht dem Sommer nachzutrauern oder uns bereits über den Winter Sorgen zu machen. Wie wir achtsamer werden können? Zum Beispiel mit einem Kinobesuch.

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger. Das fröstelnde Herbstwetter lädt ein, sich wieder vermehrt nach drinnen ins Warme zurückzuziehen, zu reflektieren und Zeit für sich zu nehmen. An diesen dunklen Herbsttagen habe ich oft Lust eingekuschelt auf der Couch ein gutes Buch zu lesen, Musik zu hören oder mich von einem packenden Kinofilm inspirieren zu lassen. Gestern Abend war ich dann auch tatsächlich wieder mal im Kino. Als ich am Ende des Films aus dem Saal lief, spürte ich für einen kurzen Augenblick, wie ich mich noch immer in einer Art Trance befand. Ich habe mich so sehr in den Film hineingegeben, dass ich alles andere um mich herum vergessen habe.

Im Kinosaal ist es fast wie in einem Tunnel. Während um mich herum alles dunkel ist, richte ich meine volle Aufmerksamkeit auf die hell erleuchtende Leinwand vor mir. Alles andere verliert dabei an Wichtigkeit. Wenn ich zu Hause einen Film schaue, dann macht das durchaus auch Spass, aber ich muss viel mehr Versuchungen und Ablenkungen in meiner unmittelbaren Nähe widerstehen. Ich könnte ja zwischendurch noch schnell den Geschirrspüler anwerfen, während dem Film die Wäsche zusammenlegen, das TV-Möbel abstauben oder am Handy auf Instagram scrollen.

Im Kino befinde ich mich in einer Art «Glocke» und schenke meine gesamte Achtsamkeit den einzelnen Szenen. Mein Handy bleibt dabei auf Flugmodus und ich nicht erreichbar. Dadurch gebe ich mich voll und ganz dem Film hin, empfinde die Emotionen der Protagonist:innen mit und habe das Gefühl, Teil der gezeigten Geschichte zu sein. Der Film und die Menschen, die all ihre Energie in dessen Produktion gesteckt haben, verdienen sowieso nichts weniger als meine totale Aufmerksamkeit.

So gehe ich noch heute gern ins Kino, zelebriere meine Pause fernab des Alltages und gebe mich so voll und ganz dem Film hin. Versuch es auch mal! Wähle einen Film aus, der dich interessiert, schnapp dir Popcorn, Eistee und alles was für dich zu einem perfekten Kinobesuch dazu gehört und geniesse die Erfahrung, achtsam im Augenblick zu leben.

Bild: Tima Miroshnichenko

Kinobesuch als Achtsamkeitspraxis

Weitere Beiträge

Blogbeitrag

Mit Achtsamkeit die Resilienz stärken

Resilienz ist die Fähigkeit, sich nach Rückschlägen und Stresssituationen zu erholen und gestärkt daraus hervorzugehen. Wir zeigen dir, wie auch du mit Achtsamkeit resilienter wirst.

Blogbeitrag

Stress ist teuer – für Betroffene und Unternehmen

Stress belastet nicht nur die Betroffenen sondern auch die Unternehmenskasse. Wie Achtsamkeits-Trainings präventiv Stress verhindern und Kosten sparen können.

Blogbeitrag

Entschleunige dich selbst

Warum langsamer manchmal besser ist. In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du durch Entschleunigung nicht nur Fehler reduzieren sondern auch ein bewussteres Leben erreichen kannst.

Blogbeitrag

Ist das Alleinsein die Herausforderung unserer Zeit?

Die Digitalisierung fordert uns mit ständiger Erreichbarkeit, Ablenkung und Angst vor dem Alleinsein heraus. Warum es so wichtig ist, sich selbst auszuhalten, erfährst du im Beitrag.

Blogbeitrag

Wie wir unsere eigenen Wege gehen mussten, um uns heute noch besser zu ergänzen.

Eine langjährige Freundschaft und die gemeinsame Leidenschaft andere Menschen zu begeistern. Wir erzählen dir hier unsere Geschichte und wie die Zusammenarbeit bei LIV entstanden ist.

Blogbeitrag

6 Tipps, wie du mit Achtsamkeit mehr Ruhe im Alltag findest

Wie können wir Achtsamkeit nutzen, um bewusster zu leben und entspannt bei der Arbeit zu sein? Wir liefern dir in diesem Beitrag sechs einfache Tipps, wie dir das gelingt.

Blogbeitrag

Achtsames Frühlingserwachen: Spazieren für die Sinne

Der Frühling weckt alle Sinne. Entdecke die Welt um dich herum und finde heraus, wie du mit einem Achtsamkeitsspaziergang Stress reduzieren und deine Sinne schärfen kannst.